23.06.2017

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Veranstaltungen
      Forum
      Praxisprofil
      Die Praxisräume
      Links
      Neu bei uns?
      Stellenangebote
      Gesundheitstips


         Username:
        
         Passwort:
        
        

        

Praktisch nützliche, ganzheitliche Gesundheitstips!

Diese Tips für Ihre Gesundheit finden Sie nur bei uns - praxiserprobt, einfach, bodenständig, wirksam, sicher! Von Dr. Machens persönlich getextete Tips - seit 12 Jahren jede Woche neu.

Nutzen Sie das Buch "Ganzheitliche Gesundheits- und Lebenstipps" aus dem CBX-Verlag mit 752 komplett überarbeiteten Tips aus dieser erfolgreichen Serie - es gibt sie bei uns in der Praxis und im Buchhandel.

Über viele Jahre sind diese praktisch umsetzbaren Tips ärztlich erprobt und vielen Kranken und Gesunden für gut befunden. Ein kompakter Wissensschatz, der Ihr Leben verlängern, verschönern und sicherer machen wird. Holen Sie sie als Buch - als Geschenk und Nachschlagewerk. Mit umfassendem Gesamtregister!



Hier wöchentlich neue, bisher unveröffentlichte Ganzheitliche Gesundheitstip(p)s!

Von einer Quelle abhängig?
Sie sind von einer einzigen Quelle abhängig - für Ihr Glück, Ihr Einkommen, Ihr Trinkwasser, Ihre Stromversorgung?? Erstellen Sie einen Plan B und einen Plan C. Was tun Sie, wenn eine bisher vielleicht sogar zuverlässige Quelle Sie nicht mehr versorgen will oder kann? Seien Sie nicht "blauäugig"! Sorgen Sie besser vor.

Wer kennt Ihre Frau am besten?
Sie sind doch sicher der, der die geheimen Wünsche Ihrer Ehefrau am besten kennt? Was hält Sie davon ab, diese endlich zu erfüllen? Wenn Sie sich nur weigern, tut es jemand anders.

Mehr Vorsicht mit ätzenden Flüssigkeiten!!
Kleiner Spritzer vom Entkalker im Gesicht? Ein Tropfen Bremsflüssigkeit auf der Hand? Spülen Sie in jedem Fall sofort und intensiv! Lieber übertreiben, das Zeug frisst sich sonst langsam über Tage in die Haut, und es eitert dann wochenlang - auch wenn man zunächst kaum etwas sieht und spürt.

Gut gekleidet sein - für wen denn?
Mit dem Partner oder der Ehefrau unterwegs - da sind Sie eher ungepflegt und abgeschabt? Für Fremde richten Sie sich ordentlich her, deren Urteil ist Ihnen wichtig? Wieso sind andere Menschen so bedeutsam?? Irgendwann sind Ihre Liebsten enttäuscht, dass sie auf Dauer und regelmässig weniger wichtig genommen werden als ganz Fremde....

Mit dem Strom schwimmen - oder lieber dagegen?
Wenn Sie das tun, was alle tun, fallen Sie kaum auf und haben keine direkten, persönlichen Feinde. Aber Sie spüren weniger von Ihrer individuellen Lebendigkeit. Wenn Sie massiv gegen die Masse Ihrer Mitmenschen leben, kann das riesigen Spass machen, Sie aber auch in tiefste Einsamkeit stürzen. Oder finden Sie einen mittleren Weg? Das Kriterium, nach dem Sie hier entscheiden müssen, ist Ihr persönliches Energieniveau. Haben Sie in einer Gruppe mehr Kraft oder alleine? Was stärkt Sie, was schwächt Sie?

Die gute Kleidung aufheben für später??
Und jetzt tragen Sie die weniger schöne oder gar kaputte, damit die gute geschont wird? Wollen Sie sich erst bei Ihrer Beerdigung richtig wohl fühlen? Das Leben findet heute statt. Also ab jetzt gut aussehen - und weg mit dem noch gerade so tragbaren Schrott von früher.

Wie soll die Oma sterben?
Lassen wir ihr die Gelegenheit, in Ruhe - oder auch mit Bedauern - auf ihr Leben zurückzublicken, sich zu verabschieden, den natürlichen Ablauf zu erleben? Oder sedieren, anästhesieren und analgesieren wir sie bis zum Tode? Deuten wir jedes kleine Stöhnen als furchtbaren Schmerz, den wir mit Morphium wegknallen müssen? Morphium hemmt die Atmung und beschleunigt das Ableben -  aber nicht harmonisch und natürlich, sondern brutal.

Gute Kommunikation
Wie oft geschieht es Ihnen, dass Ihre Wünsche ignoriert werden? Haben Sie sie deutlich genug geäussert? Wie oft fragen Sie sich im Gespräch, was will der andere eigentlich? Sorgen Sie selber - freundlich - für die unverzichtbare Klarheit durch sinnvolles, aber nicht übertriebenes Nachfragen und Präzisieren.

Gutmenschen sind keine guten Menschen
Gutmenschen halten sich für supergut und für besser als alle anderen und nehmen sich deshalb das Recht heraus, die nicht so guten moralisch zu bevormunden. Und natürlich gibt es noch gute Menschen, die diese Gutmensch-Allüren nicht haben. Gutmenschen denken ihre falsch eingesetzte Hilfsbereitschaft nicht ganzheitlich zuende durch: Gut gedacht, schlecht gemacht - eine derzeit sehr häufige Erscheinung, die von der Realität ungnädig wegselektiert werden wird.

Alte Leute "gehen lassen"....?
Die Oma leidet nur noch... Soll man Ihr überhaupt noch Tabletten geben?? Ja, unbedingt - aber richtig. Alte Menschen sollen, wollen und müssen ihren Beitrag leisten. Es gibt so viele Aufbaumöglichkeiten, um den Altersabbau zu bremsen, die muss man nutzen, am besten frühzeitig: Sauerstoff, Ginseng, Eigenblut, Vitamine.

Hilferufe im Gebüsch: ist das eine Falle?
Neues Europa, Deutschland heute, da leistet man nicht einfach Hilfe, da kommt der Selbstschutz zuerst. Holen Sie sich immer Verstärkung, egal wie stark Sie sich fühlen, egal wie dringend der Hilferuf erscheinen mag. Achten Sie permanent darauf, dass man Sie nicht von hinten angehen kann.

Welche guten Vorsätze bringen mir wirklich etwas??
Ich werde noch im Januar eine Heizmöglichkeit besorgen, die keinen Netzstrom benötigt. Ich werde mir im Februar einen Wasserfilter besorgen, um verschmutztes Wasser trinkbar machen zu können. Im März besorge ich mir eine Taschenlampe mit Solaraufladung. Dafür darf ich weiter rauchen, zuviel Süsses essen und täglich fernsehen.

Husten, Schleim rauswürgen?
Sie schlucken diesen ekligen Schleim lieber runter?? Besser nicht, das sind Stoffe, die Ihr Körper schnellstens loswerden will. Es stimuliert Ihr Abwehrsystem, wenn die Darmschleimhaut damit in Kontakt kommt, aber das geschieht sowieso. Besser raus damit, unterstützt durch Wasserdampf - Inhalationen.

Blutdrucktablette immer am Mann
Stellen Sie sich bei Reisen aller Art - besonders im Flugzeug - darauf ein, dass Sie von Ihrem Gepäck getrennt werden. Bei Medikamenten, Dauerkathetern oder Spritzen, auf die Sie nicht über 1 Woche verzichten können, tragen Sie besser immer eine kleine Menge am Körper.

Brustkrebs verhüten
Geben Sie Ihrer Brust eine grössere Rolle in Ihrem Liebesleben - zeigen, küssen, streicheln, eincremen, Orgasmus geniessen. Früherkennung heisst: Krebs ist schon da. Verhüten ist viel besser als Krebs haben - egal, ob früher oder später erkannt. Abtasten und Ultraschall sind besser als Einquetschen im Röntgengerät.

Überfunktion der Schilddrüse vorbei?
Sie nehmen jetzt wieder weniger Schilddrüsenhormon ein als bisher, oder Ihre Hyperthyreose wird jetzt behandelt: dann werden Sie bei gleicher Essmenge bald sehr zunehmen. Essen Sie bewusst viel weniger!

Trainieren Sie die erweiterte Selbstwahrnehmung!
Manch einer spürt seinen Blutdruck, etwa an heissem Kopf oder Druck auf der Brust. Andere spüren Ihre Körpertemperatur exakt, andere gar nicht! Auch die Anzahl der Herzschläge je Minute kann man fühlen, ohne sie zu zählen. Nutzen Sie die existierenden Messinstrumente, um sich zu prüfen. Vielleicht schaffen Sie es sogar, Blutzucker oder Hormonwerte richtig zu schätzen.

Gelenk überdehnt - sofort selbst Tapeverband anlegen
Überdehnte Bänder schonen, vorsichtig kühlen, hochlagern. Mit etlichen Streifen nicht dehnbaren Tape-Bandes auf der Haut den Fuss nach aussen oben kleben und in der Bewegung begrenzen, wenn Sie beim Umknicken nach innen unten die Aussenbänder zu stark gedehnt haben. So geben Sie sich Gelegenheit zur Selbstheilung. Es muss nach wenigen Tagen deutlich besser sein, sonst bitte zum Arzt!

Schmerzmittel nehmen oder Schmerz aushalten?
Es kommt drauf an! Wenn Sie es gut aushalten können, dann werden Sie durch Ertragen eines Schmerzes stärker. Ein zu starker Schmerz macht jeden schwach - auch einen noch so starken Menschen (eine biologisch sinnvolle Funktion, Folterknechte weltweit wissen das). Seien Sie klug genug, im schlimmen Fall, der Sie sonst unnötig auslaugt, Schmerztabletten zu akzeptieren. Aber sparen Sie sie bei kleineren Problemen ein, sie erzeugen z.B. Leber- und Nierenschäden.

Aggressionsfähigkeit und Selbstkontrolle
Wer böse werden kann, sollte sich unter Kontrolle haben. Wer nie böse werden kann, sollte das allerdings noch lernen! Nett und brav sein ist zwar besser – aber nicht auf Kosten der eigenen Freiheit und Selbstbestimmung. Lassen Sie also niemals die berechnenden, versteckt bösartigen Typen die Kontrolle übernehmen.

Bericht an den Hausarzt!
Immer öfter wird man gefragt, ob man mit einem Bericht an den Hausarzt einverstanden sei. Die da fragen, wollen dem Hausarzt keinen Bericht geben - da könnten sie ja externer, fachkundiger Kontrolle unterzogen werden... Wenn Sie nicht wünschen sollten, daß Ihr Hausarzt immer informiert wird, haben Sie den falschen. Ein Hausarzt, der nicht informiert und vor Entscheidungen gefragt wird, will vielleicht irgendwann nicht mehr Ihr Hausarzt sein.

Schröpfbehandlung für jeden??
Wenn Sie eine medizinische Mode mitmachen, dann bitte richtig:
- Schröpfmassage ist eine härtere, wenig angenehme Massagetechnik, sie soll den Energiefluß anregen.
- Lokal begrenztes trockenes Schröpfen ist etwas ganz anderes! Bei energiearmen Typen wird damit Blut und Lymphe in eine schwache Zone hineingezogen, nicht gut bei Energiestauproblemen.
- Beim blutigen Schröpfen wird die Haut durchstochen, man saugt Blut in den Schröpfkopf hinein, um Stauungen zu beheben.




Rückmeldungen zu "Ganzheitliche Gesundheitstips":
Dr. J. schreibt: In dieser losen Sammlung von ganz unterschiedlichen Gesundheitstips ist wohl für jeden Patienten (und auch den einen oder anderen Arzt) etwas dabei. Roman Machens hat all die harten und weichen Fakten gesammelt, die sich in den vielen Jahren Patientenbetreuung aufgezeigt haben und diese in einem handlichen Buch zusammengefaßt. Sicher nicht günstig, aber wo bekommt man so viele echte und herzliche Informationen in komprimierter Form? Auf jeden Fall eine runde Sache!

A.S. aus D. schreibt: Muß allerdings gleich einleitend feststellen, daß ich kein großer Freund von Ratgebern bin, sieht man mal von den Ausführungen von Marc Aurel ab. Allerdings hat das 200 Punkte-Programm schon was - Querbeet und durch alle Lebensbereiche Tips vom Fachmann, oder hat der Doktor den Patienten aufs Maul geschaut? Viele Dinge erinnern mich an meine Jugend und Kindheit, nein - nicht aus dem Hundertjährigen Kalender, sondern aus dem Schoß der Familie. Ich denke, das Buch wird seine Abnehmer finden und ein Stück Selbstreflexion bei den Lesern auslösen.

I.C. aus S. mailte uns: Das Buch enthält viele wertvolle Lebenstips, nicht nur auf das Gesundheitliche bezogen. Es ist für jedermann verständlich und ohne Fachchinesisch geschrieben. Einige Tips sind sehr gut umsetzbar, andere bieten wertvolle Denkanstöße. Andere wiederum erfordern ein direktes Handeln, wenn sie nützen sollen.

Zu "Noch mehr Ganzheitliche Gesundheitstips" schreibt Dr. P. aus A:
Dieses Buch ist ein ausgezeichneter Ratgeber für Ihre alltägliche Gesundheit.
Der Arzt Roman Machens vermittelt in seinem Buch mit 200 tollen Gesundheitstips seine Erfahrungen aus der Naturheilkunde. Diese hochwertigen Gesundheitsbotschaften richten sich an alle, die mit Hilfe von Naturrezepten gesund bis ins hohe Alter bleiben wollen. Die Ratschläge sind einfach, verständlich formuliert, wirkungsvoll und für Jedermann sofort umsetzbar.
Dr. U. aus A. mailte uns: Als durchaus medizinisch gebildeter Mensch habe ich in seiner Praxis immer wieder Fragen gestellt, die sonst nicht so oft gestellt werden, und er hat sie alle „richtig“ beantwortet! Deshalb habe ich mir auch seine beiden Bücher „Ganzheitliche Gesundheitstips“ gekauft und war angenehm überrascht. Sogar ich konnte noch eine Menge daraus lernen und halte seine Bücher für absolut empfehlenswert.




"Wir tun etwas für Ihre Gesundheit!"
Dr. Roman Machens

Kostenloser Newsletter
Tips für Ihre Gesundheit direkt nach Hause!



Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Roman Machens, Alikonerstr. 2, 5644 Auw (AG)

Ärzte,Praxisärzte,Klinikärzte,Kliniken, Patienten,Allgemeinarzt, Naturheilarzt, Gesundheitsinfo, Landshut, Niederbayern, Info für Patienten, Gesundheitstips, aktuell