13.12.2018

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Veranstaltungen
      Forum
      Praxisprofil
      Die Praxisräume
      Links
      Neu bei uns?
      Stellenangebote
      Gesundheitstips


         Username:
        
         Passwort:
        
        

        

Praktisch nützliche, ganzheitliche Gesundheitstips!

Diese Tips für Ihre Gesundheit finden Sie nur bei uns - praxiserprobt, einfach, bodenständig, wirksam, sicher! Von Dr. Machens persönlich getextete Tips - seit 12 Jahren jede Woche neu.

Nutzen Sie das Buch "Ganzheitliche Gesundheits- und Lebenstipps" aus dem CBX-Verlag mit 752 komplett überarbeiteten Tips aus dieser erfolgreichen Serie - es gibt sie bei uns in der Praxis und im Buchhandel.

Über viele Jahre sind diese praktisch umsetzbaren Tips ärztlich erprobt und vielen Kranken und Gesunden für gut befunden. Ein kompakter Wissensschatz, der Ihr Leben verlängern, verschönern und sicherer machen wird. Holen Sie sie als Buch - als Geschenk und Nachschlagewerk. Mit umfassendem Gesamtregister!



Hier wöchentlich neue, bisher unveröffentlichte Ganzheitliche Gesundheitstip(p)s!

Kameras abkleben
Ihr Laptop hat eine Kamera über dem Bildschirm - benutzen Sie die wirklich? Wenn Sie sie nicht täglich aktiv einschalten, sollten Sie diese Spionageöffnung mit Klebeband abdecken. Nur so wissen Sie, dass sie nicht heimlich ferngesteuert benutzt werden kann.

Rituale helfen beim Drandenken!
Denken Sie jeden Abend an Ihre abendlichen Tabletten? Verknüpfen Sie das mit dem Zähneputzen, dann können Sie sie kaum vergessen.

Shall I stay or shall I go?
Bleiben Sie nur in Beziehungen, in denen Sie eindeutig gut behandelt werden! Wenn Sie einmal schlecht behandelt werden, wird das immer wieder geschehen. Hoffen Sie nicht sinnlos auf bessere Zeiten - sorgen Sie selber dafür! Das gilt aber nur, wenn Sie selbst ganz sicher sind, dass Sie persönlich ein guter Partner sind, der schon viel gegeben hat und sich in der Beziehung engagiert. Befragen Sie kritische Menschen dazu.

Bin ich authentisch? Flösse ich Vertrauen ein?
Was würden Sie als Aussenstehender über sich selber sagen? Finden Sie sich selber richtig gut so? Was gibt es zu verbessern? Vielleicht sollten Sie weniger darüber reden und mehr tun. - Gut, das war Punkt 1. Nun zu Punkt 2: Wie ist die jetzige Wirkung auf die anderen tatsächlich? Sind die so begeistert, wie sie es eigentlich sein sollten? Warum nicht........?

Gürtel in die Hose
Ein Gürtel kann viel Nützliches bewirken: Sie können damit eine Arterienblutung abbinden, ihn als weitreichende Schleuder- und Schlagwaffe einsetzen, eine Tür von innen gegen Eindringlinge verbarrikadieren, schwere Dinge dranhängen - und die Hose rutscht auch weniger.

Typgerechte Behandlung
Ihr Arzt sollte Sie einschätzen können: sind Sie der, der immer die dreifache Dosis benötigt, bis etwas wirkt - oder sind Sie der Sensible, der bei kleiner Dosierung schon Nebenwirkungen spürt? Helfen Sie mit beim Finden der richtigen Dosierung. Seien Sie nicht enttäuscht, wenn das etwas dauert.

Irgendwelche unbekannten Tabletten bekommen?
Was auch immer Sie einnehmen - Sie sollten wissen, was es ist und wie es heisst. Wenn Sie plötzlich negative Symptome bekommen sollten, wird es sonst sehr schwer, ein Gegenmittel zu finden. Lassen Sie sich den Namen und die Dosis immer aufschreiben!

Wie lange könnten Sie das noch aushalten?
Wenn die unangenehmen Umstände für immer genauso schlimm bleiben würden wie in der letzten Zeit - wie lange würden Sie das ertragen, ohne krank und unglücklich zu werden? Sie sind gut im Durchhalten - umso schlimmer! Machen Sie jetzt gleich einen kleinen ersten Schritt, suchen Sie die fehlende Telefonnummer heraus, legen Sie ein Blatt bereit mit der Überschrift "Meine nächsten Aktionen", und.... Tun Sie ab jetzt täglich eine Kleinigkeit dafür, dass sich Ihre Lage verbessert.

Duschcreme? Besser: erst duschen, dann cremen!
Universalprodukte schaffen es selten, alle Funktionen zu erfüllen. Vermeiden Sie Seifenrückstände auf der Haut. Nach dem warmen Duschen kurz kalt duschen, dann mit Körpermilch auf die nasse Haut und trocknen lassen! So bleibt Ihre Haut am geschmeidigsten, und Sie ernähren sie am besten.

Immer zuerst kühlen!
Verletzungen, Entzündungen, Reizungen, Schmerzen, Verletzungen, vor allem auch Bauch- und Rückenschmerzen - überall zuerst leicht abkühlen. Wenn es nicht helfen sollte, können Sie immer noch wärmen.

Viel Energie macht Sie aggressiver?
Dann stimmt was ganz Wesentliches nicht. Ein hohes Energiepotential sollte Sie glücklich und zufrieden machen. Wenn Sie nur friedlich sein können, wenn Sie total erschöpft sind, dann wird Ihr Leben Sie immer weiter auslaugen.

Täglich Schlaftabletten mit schlechtem Gewissen?
Liegen Sie immer wieder wach und zögern stundenlang, bis Sie dann die Schlaftablette doch einnehmen? Wenn sich zeigt, dass Sie überwiegend nicht ohne können, dann ist das wichtigste, die Lage so anzunehmen und das Gehirn erstmal mittels rechtzeitig genommener Schlaftablette an regelmässiges gutes Schlafen zu gewöhnen. Dann können Sie sich durch sehr langsames Ausschleichen der Dosierung entwöhnen. Vielleicht hilft Ihnen dabei Hypnose, Akupunktur, Homöopathie oder einfach Baldrian und Melisse.

Geben und Nehmen
Was dürfen Ihre Grosseltern von Ihnen einfordern und verlangen? Nichts - zuerst kommen die Kinder und die Enkel. Wenn dann noch Energiereserven da sind, gut so für alle! Was Sie als Kind bekommen haben, können und sollen Sie an Kinder oder jüngere Menschen weitergeben. Wer zusätzlich nehmen will, muss zusätzlich und mehr gegeben haben.

"Untersuchen Sie mal Alles!"
Nein, das geht beim Menschen gar nicht. Und es tut auch nicht gut. Ihr Auto zerlegen wir auch nicht bis zur letzten Schraube. Vielmehr wird nach lockeren Schrauben, Ölflecken oder Roststellen gesucht und gezielt weiter geprüft. Sonst machen Sie nur etwas kaputt. Der richtige Weg heisst Stufendiagnostik. Stufe 1 beherrscht nur ein aufmerksamer, engagierter Hausarzt. Auch nur einen Teil der 3000-4000 aktuell möglichen Laborwerte vollständig durchzuführen, wäre schädlich!

Low carb - ideale Diät????
Kohlenhydrate weglassen ist neueste Mode, aber mal wieder eine weitere Mode-Diät. Diese war vor Jahrzehnten schon mal "berühmt" unter dem Namen Atkins-Diät. Es gilt die alte Regel: wenn Sie eine ungewöhnliche Diät zu lange befolgen, wird sie im Laufe der Zeit immer unbekömmlicher. Auf Dauer funktionieren nur Ernährungsformen, deren Wirkung sie spüren, die messbar nutzen und die zugleich Spass machen. Auf Dauer kann niemand gegen seine Intuition leben.

Hoher oder niedriger Energieverbrauch?
Alles im Leben kann mit hohem oder niedrigem Einsatz erreicht werden. Welcher Weg ist der Ihre? Beide Wege können gut sein - es bleibt eine persönliche Entscheidung, ob Sie den Gipfel langsam oder schnell erklimmen.

Gewohnheitsmässig neue Gewohnheiten?
Machen Sie es sich zur regelmässigen Gewohnheit, immer wieder mal etwas im Leben anders zu machen als bisher. Das hält sie jünger, als wenn Sie Ihren alten erprobten Urteilen die Chance verwehren, sich als Vorurteile zu entpuppen. Erproben Sie immer wieder neue Abzweigungen von bekannten Denkwegen - vielleicht finden Sie Schätze, Abkürzungen oder neue Ideen.

Zähne ausgeschlagen?
Suchen Sie nach jedem derartigen Unfall sofort nach den Zähnen oder Stücken davon. Suchen Sie möglichst schnell einen Zahnarzt auf (zahnärztlichen Notdienst anrufen), um so einen Zahn wieder einzupflanzen. Mit sehr grosser Vorsicht kann ein Zahn im Mund, in der Backentasche liegend lebensfähig transportiert werden - aber verschlucken Sie ihn keinesfalls!! Auch in sauberer Milch gelagert kann das Zahngewebe am Leben bleiben.

Verschlüsseln Sie mehr!
Benutzen Sie in der Familie und im Freundeskreis mehr Ausdrücke, die nur der Wissende versteht. Geben Sie Ihrem Auto einen Namen. Nennen Sie Freunde und Orte mit Ihren individuellen Spitznamen. Das macht Spass und schützt Ihre Privatsphäre.

Wie soll die Oma sterben?
Lassen wir ihr die Gelegenheit, in Ruhe - oder auch mit Bedauern - auf ihr Leben zurückzublicken, sich zu verabschieden, den natürlichen Ablauf zu erleben? Oder sedieren, anästhesieren und analgesieren wir sie bis zum Tode? Deuten wir jedes kleine Stöhnen als furchtbaren Schmerz, den wir mit Morphium wegknallen müssen? Morphium hemmt die Atmung und beschleunigt das Ableben - aber nicht harmonisch und natürlich, sondern brutal.

Schröpfbehandlung für jeden??
Wenn Sie eine medizinische Mode mitmachen, dann bitte richtig:
- Schröpfmassage ist eine härtere, wenig angenehme Massagetechnik, sie soll den Energiefluß anregen.
- Lokal begrenztes trockenes Schröpfen ist etwas ganz anderes! Bei energiearmen Typen wird damit Blut und Lymphe in eine schwache Zone hineingezogen, nicht gut bei Energiestauproblemen.
- Beim blutigen Schröpfen wird die Haut durchstochen, man saugt Blut in den Schröpfkopf hinein, um Stauungen zu beheben.




Rückmeldungen zu "Ganzheitliche Gesundheitstips":
Dr. J. schreibt: In dieser losen Sammlung von ganz unterschiedlichen Gesundheitstips ist wohl für jeden Patienten (und auch den einen oder anderen Arzt) etwas dabei. Roman Machens hat all die harten und weichen Fakten gesammelt, die sich in den vielen Jahren Patientenbetreuung aufgezeigt haben und diese in einem handlichen Buch zusammengefaßt. Sicher nicht günstig, aber wo bekommt man so viele echte und herzliche Informationen in komprimierter Form? Auf jeden Fall eine runde Sache!

A.S. aus D. schreibt: Muß allerdings gleich einleitend feststellen, daß ich kein großer Freund von Ratgebern bin, sieht man mal von den Ausführungen von Marc Aurel ab. Allerdings hat das 200 Punkte-Programm schon was - Querbeet und durch alle Lebensbereiche Tips vom Fachmann, oder hat der Doktor den Patienten aufs Maul geschaut? Viele Dinge erinnern mich an meine Jugend und Kindheit, nein - nicht aus dem Hundertjährigen Kalender, sondern aus dem Schoß der Familie. Ich denke, das Buch wird seine Abnehmer finden und ein Stück Selbstreflexion bei den Lesern auslösen.

I.C. aus S. mailte uns: Das Buch enthält viele wertvolle Lebenstips, nicht nur auf das Gesundheitliche bezogen. Es ist für jedermann verständlich und ohne Fachchinesisch geschrieben. Einige Tips sind sehr gut umsetzbar, andere bieten wertvolle Denkanstöße. Andere wiederum erfordern ein direktes Handeln, wenn sie nützen sollen.

Zu "Noch mehr Ganzheitliche Gesundheitstips" schreibt Dr. P. aus A:
Dieses Buch ist ein ausgezeichneter Ratgeber für Ihre alltägliche Gesundheit.
Der Arzt Roman Machens vermittelt in seinem Buch mit 200 tollen Gesundheitstips seine Erfahrungen aus der Naturheilkunde. Diese hochwertigen Gesundheitsbotschaften richten sich an alle, die mit Hilfe von Naturrezepten gesund bis ins hohe Alter bleiben wollen. Die Ratschläge sind einfach, verständlich formuliert, wirkungsvoll und für Jedermann sofort umsetzbar.
Dr. U. aus A. mailte uns: Als durchaus medizinisch gebildeter Mensch habe ich in seiner Praxis immer wieder Fragen gestellt, die sonst nicht so oft gestellt werden, und er hat sie alle „richtig“ beantwortet! Deshalb habe ich mir auch seine beiden Bücher „Ganzheitliche Gesundheitstips“ gekauft und war angenehm überrascht. Sogar ich konnte noch eine Menge daraus lernen und halte seine Bücher für absolut empfehlenswert.




"Wir tun etwas für Ihre Gesundheit!"
Dr. Roman Machens

Kostenloser Newsletter
Tips für Ihre Gesundheit direkt nach Hause!



Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Machens AG, Alikonerstr. 2, 5644 Auw (AG)

Ärzte,Praxisärzte,Klinikärzte,Kliniken, Patienten,Allgemeinarzt, Naturheilarzt, Gesundheitsinfo, Landshut, Niederbayern, Info für Patienten, Gesundheitstips, aktuell